Der Baum stützt sich auf seinen Wurzeln, der Mensch auf sein Herz.
  Der Baum stützt sich auf seinen Wurzeln, der Mensch auf sein Herz.                                                

*Werbung

REZENSION

Die Marianowicz-Methode: Mein Programm für einen schmerzfreien Rücken von Martin Marianowicz

Coverfoto: © Verlagsgruppe Random House GmbH

Inhalt - Rezension - Fazit

Rückenschmerzen kennt fast jeder. Laut einer Umfrage der Aktion Gesunder Rücken e. V. haben 70 % der Befragten mindestens einmal im Monat Rückenschmerzen. Die gute Nachricht: Über 90 Prozent aller Rückenschmerzen sind unspezifisch. Nur selten liegen ernsthafte Erkrankungen vor. Deshalb können Betroffene sehr viel selbst tun, damit die Beschwerden bald wieder verschwinden. Eine gut trainierte Rückenmuskulatur ist die beste Voraussetzung, um Rückenschmerzen vorzubeugen.

 

80 Prozent aller Rückenschmerzen klingen durch sanftes Muskeltraining ab. Davon ist Dr. Martin Marianowicz überzeugt. In seinem Buch Die Marianowicz-Methode beschreibt der Wirbsäulenspezialist auch, was man im Büro für einen gesunden Rücken tun kann. Bei akuten Rückenschmerzen zahlt sich eine frühzeitige Physiotherapie aus. Rückenschmerzen zum Beispiel im Bereich der Lendenwirbel sind heutzutage die häufigsten Gründe, sich in eine medizinische Behandlung zu begeben.

 

Laut einer Forsa-Umfrage in Auftrag der Techniker Krankenkasse leiden fast zwei Drittel der Frauen und über die Hälfte der Männer häufig oder dauerhaft an Rückenschmerzen. Bei den 18- bis 25-jährigen jungen Erwachsenen sind es auch schon fast die Hälfte, die unter Schmerzen im Rücken leiden. Treten die Beschwerden erstmalig auf, lässt sich die Mehrheit innerhalb von zwei bis vier Wochen beseitigen. Bei einem Viertel der Betroffenen kommt es jedoch zu wiederkehrende Schmerzepisoden. Darüber werden Rückenschmerzen immer häufiger chronisch. Wer beispielsweise oft und lange im Büro arbeitet und sich kaum bewegt oder schwere Gegenstände aus dem Kreuz hebt, wird früher oder später mit den Folgen zu Kämpfen haben.

 

Es empfiehlt sich daher so früh wie möglich, durch Übungen zum Muskelaufbau vorzubeugen. Wenn die Schmerzen bereits da sind, können gezielte Rückenübungen oder das Training mit Geräten ebenfalls zu einem langfristigen Erfolg führen.

Text: © SonJA Weber

Hinweis: Hier findet keine Produktplatzierung statt, ich berichte über die Bücher, die mich ganz persönlich interessieren. Die mit einem * gekennzeichneten Buchtitel wurden mir vom Verlag/Autor zur Verfügung gestellt. Was ich sage und/oder schreibe entspricht meiner eigenen und ehrlichen Meinung! Es erfolgt keine Entlohnung

 

Journalismus und PR mit Herz

SonJA Weber

Mobil: 0176 8500 3826

E-Mail: sonja(at)sonjaweber.eu 

@journalismuspr

 

Blog 

Gesundheit. Glück. Leben. 

SonJA on Tour

Erstkontakt nur per E-Mail mit dem Stichwort "SonJA on Tour" möglich 

E-Mail: sonja(at)sonjaweber.eu 

@sonjaontour

 

Besucherzahl

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2014 - 2018 Journalismus und PR mit Herz