Der Baum stützt sich auf seinen Wurzeln, der Mensch auf sein Herz.
  Der Baum stützt sich auf seinen Wurzeln, der Mensch auf sein Herz.                                                

*Werbung

REZENSION

Histaminarm kochen - vegetarisch von Nadja Schäfers

Foto: © pala-verlag gmbh

Inhalt - Rezension - Fazit

Was ist eigentlich eine HIT?

 

HIT, auch Histaminunverträglichkeit genannt, ist der Zustand, wenn zu viel Histamin im Körper ist und folglich Probleme auftreten. Histamin ist ein biogenes Amin und ein sehr wichtiger Stoff, der im Körper vorkommen muss und dort wichtige Aufgaben erfüllt. Besteht aber ein Ungleichgewicht, so kann es zu Problemen kommen. Das nennt man dann Histaminintoleranz. Dieses Ungleichgewicht kann durch eine verringerte Aktivität des Enzyms Diaminoxidase (DAO), sowie durch erhöhte Aufnahme von biogenen Aminen durch die Nahrung, durch Produktion biogener Amine von körpereigenen Darmbakterien und durch externe Inhibitoren (also Hemmstoffe) Symptome wie Hautrötungen, Bauchschmerzen, Durchfälle, usw. verursachen. Wobei nicht alle diese Auslöser zeitgleich auftreten müssen. Das Symptomspektrum ist dabei sehr variabel.

 

Wieviel Prozent der Bevölkerung leiden unter einer HIT?

Die Histaminintoleranz tritt bei ca. 1-3% der Bevölkerung auf. Nach einer Studie des nmi-Portals ist die Dunkelziffer jedoch sehr hoch, d.h. es sind vermutlich mehr Personen davon Betroffen. Laut einer Studie von Jarisch (Jarisch, R.,2004: Ärztemagazin 08/2004, Histamin-Intoleranz) sind zirka 80% der Betroffenen Frauen, die meisten davon ab dem 40. Lebensjahr.

 

Was sollte man bei einer HIT beachten?

 

  • Keine Konserven oder Fertigprodukte essen
  • Keine überreifen Lebensmittel essen (alter Käse, alkoholische Getränke, alter Fisch, ...)
  • Histamingehalte können sich ändern! Hängen vom Reife- und Hygienezustand des Nahrungsmittels ab.
  • keinen Alkohol trinken, vor allem nicht vor/zu/nach dem Essen.
  • Vor einer ärztlichen Behandlung immer auf die Histaminunverträglichkeit hinweisen. Vor allem bei Operationen unter Narkose.
  • Immer das Notfallset dabei haben (sollte der Arzt verschreiben; Inhalt könnte sein Diaminoxidase, Antihistaminika, Asthmaspray, ...)
  • Gewisse Medikamente sollten vermieden werden (Bitte unbedingt mit deinem Arzt besprechen!)
  • Nahrung immer direkt aus dem Kühlschrank essen, nicht vorher herausnehmen und warm werden lassen! Je frischer, desto besser! 

 

Mein Buchtipp für HIT geplagte und Köche...

Histaminarm kochen - vegetarisch von Nadja Schäfers.

Schäfers leidet seit vielen Jahren selbst an HIT. Mit ihrem Buch spricht sie ganz offen über ihre HIT Geschichte und gibt damit einen guten Überblick über diese tückische Erkrankung. Der Diagnoseweg kann ein langer sein, da die HIT nicht einfach festzustellen ist. Das handliche Kochbuch erleichert den Einkaufsalltag und stimmt Betroffene positiv. Es gibt für HIT betroffene leckere und schnell zubereitete Gerichte.

Text: © SonJA Weber

Hinweis: Hier findet keine Produktplatzierung statt, ich berichte über die Bücher, die mich ganz persönlich interessieren. Die mit einem * gekennzeichneten Buchtitel wurden mir vom Verlag/Autor zur Verfügung gestellt. Was ich sage und/oder schreibe entspricht meiner eigenen und ehrlichen Meinung! Es erfolgt keine Entlohnung

 

Journalismus und PR mit Herz

SonJA Weber

Mobil: 0176 8500 3826

E-Mail: sonja(at)sonjaweber.eu 

@journalismuspr

 

Blog 

Gesundheit. Glück. Leben. 

SonJA on Tour

Erstkontakt nur per E-Mail mit dem Stichwort "SonJA on Tour" möglich 

E-Mail: sonja(at)sonjaweber.eu 

@sonjaontour

 

Besucherzahl

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 Journalismus und PR mit Herz