Der Baum stützt sich auf seinen Wurzeln, der Mensch auf sein Herz.
  Der Baum stützt sich auf seinen Wurzeln, der Mensch auf sein Herz.                                                

Bereit für ein Gespräch!...

 

Mobil: +49 (0)176 85003826

Mail: sonja(at)sonjaweber.eu

Mitgliedschaften...

 

Bundesverband deutscher Pressesprecher

 

Deutscher Fachjournalisten Verband

*Werbung

Der richtige Fahrradsattel macht glücklich

Sitzknochen sind individuell, Sättel auch

Der wesentlicher Bestandteil beim Fahrrad

Ergonomisches und komfortables Fahrradfahren ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Ein wesentlichen Bestandteile beim Rad ist der Sattel. Gesetzlich ist es nicht vorgeschrieben einen Sattel zu haben. Eine Fahrt ohne Fahrradsattel ist aber durchaus unbequem.

Sattel 621 Ergolux active von SQlab GmbH, Foto: © SonJA Weber

Verschiedene Fahrräder haben verschiedene Sättel

Schaust du dir einmal den Sattel eines Rennrades an, so unterscheidet sich dieser schnell vom Sattel eines Hollandrades. Jeder Sattel ist für individuelle Bedürfnisse angefertigt. Damit du auch den richtigen Sattel für deinen Hintern findest, solltest du darauf achten, dass der Sattel die richtigen Maße erfüllt. Was im ersten Moment komisch klingt, wird bei genauerer Betrachtung sinnvoll erscheinen.

 

Sitzknochen sind individuell, Fahrradsättel auch

Jeder Menschen ist verschieden, so auch der Hintern. Der Abstand zwischen den Sitzknochen ebenfalls. Der perfekte Sattel hat die Polsterung so, dass die Sitzknochen genau auf dieser Polsterung aufsetzen. Wenn dir nach einer langen Fahrradtour der Hintern weh tut, dann hast du einfach nur den falschen Sattel.

Das richtige Maß finden

Um das richtige Maß für den neuen Sattel zu finden, gibt es eine effektive Methode. Im Fahrradfachgeschäft gibt es einen Messschemel, um den genauen Abstand der Gesäßknochen auszumessen. Du setzt dich auf eine Art Hocker und unter dem Hintern befindet sich dann ein Stück Wellpappe. Nun ziehst du dich in einer gerade Sitzposition, so drücken deine Gesäßknochen in die Pappe. Danach stehst du auf und auf der Wellpappe sind die Eindrücke deiner Sitzknochen.

 

Die Lage der Polster

Bei der Wahl des neuen Fahrradsattels sollte du darauf achten, dass die Polster des Sattels so gelegen sind, dass deine Sitzknochen direkt auf diesen liegen. Hälst du dich daran, ist gewährleistet, dass deine Sitzknochen optimal auf dem Fahrradsattel aufsetzen. An dem Sattel selbst befindet sich nun eine Kennzahl mit der das Fahrradgeschäft jetzt herausfinden, ob der Sattel geeignet ist. Dabei gibt der Wert nicht die Sattelbreite an, sondern lediglich den Abstand der Sitzfläche.

 

Nun hast du den Abstand, den du für deinen neuen Fahrradsattel benötigst. Also ab zum nächsten Fahrradgeschäft deines Vertrauens.

 

HERZichst

SonJA on Tour

 

PS: Mehr zu meinem neuen Sattel findest du oben im Video #Fahrradsattel.

 

Text/Video: © SonJA Weber

Videoschnitt: VideoShow Licence Free

Musik: Happy Chloe /Lizenz www.EverMusic.de

 

*Hinweis (Produktplatzierung): Der Sattel 621 Ergolux active - 21 cm wurde mir für das Video „#Fahrradsattel“ von der Firma SQlab GmbH zur Verfügung gestellt. Was ich filme, sage und/oder schreibe, entspricht meiner eigenen und ehrlichen Meinung! Es erfolgt keine Entlohnung. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2014 - 2018 Journalismus und PR mit Herz